Gibran Zitate.

 

Als  ich als klarer Spiegel vor dir stand,
blicktest du tief in mich und sahst dein Bildnis.
Dann sagtest du    "Ich liebe dich"  
In Wahrheit jedoch, liebtest du dich selbst in mir.
 
 
 
Bäume sind Gedichte, die die Erde an den Himmel schreibt. Wir fällen sie nieder und verwandeln sie in Papier,
um unsere Leere zu dokumentieren.
 
 
 
 

Die Blumen des Frühlings sind Winterträume, erzählt an der Frühstückstafel der Engel.

Denn was bedeutet zu sterben anderes, als nackt im Wind zu stehen und in der Sonne zu schmelzen?
Und was bedeutet zu atmen aufzuhören anderes, als den Atem von seinen rastlosen Gezeiten zu befreien,
auf dass er sich zu erheben und auszudehnen und unbelastet Gott zu suchen vermag? 

Nur die unter mir können mich beneiden oder hassen.
Ich bin niemals beneidet oder gehasst worden: Ich stehe über niemandem.
Nur die über mir können mich rühmen oder herabsetzen.
Ich bin niemals gerühmt oder herabgesetzt worden:
Ich stehe unter niemandem.

 

Wenn der andere Mensch dich auslacht, kannst du ihn bemitleiden,
aber wenn du ihn auslachst, darfst du dir niemals verzeihen.
Wenn der andere Mensch dich verletzt, magst du die Verletzung vergessen,
aber wenn du ihn verletzt, wirst du dich immer erinnern.
Wahrhaftig, die andere Person ist dein empfindsamstes ich,
dem ein anderer Körper gegeben wurde.
 
 
Es gibt drei Wunder unseres Bruders Jesus, die noch nicht in der Bibel festgehalten wurden:
Das erste, dass er ein Mensch war, wie du und ich!
Das zweite, dass er einen Sinn für Humor hatte!
Und das dritte, dass er wusste, das Er ein Bezwinger war, obwohl er bezwungen wurde.
("Er" ist Gott, "er" ist Jesus, der Mensch)
 
 
Dein strahlendstes Gewand ist gewebt von dem anderen Menschen;
dein schmackhaftestes Mahl ist das, das du an der Tafel des anderen Menschen isst;
dein gemütlichstes Bett ist im Haus des anderen Menschen.
Nun sage mir, wie kannst du dich von dem anderen Menschen absondern?
 

 

Der wahrhaft große Mensch ist der, der niemanden beherrschen will
und von niemandem beherrscht wird.
 
 
Wie dumm ist der, der den Hass in seinen Augen mit dem Lächeln auf seinen Lippen ausbessern möchte.
 
 
Freundschaft ist immer eine süße Verantwortung,
 
niemals eine günstige Gelegenheit.
 
 
Für die, die lieben, bleibt die Liebe für immer ohne Worte;
 
aber für die, die nicht lieben, kann sie nichts als ein herzloser Scherz sein.
 
 
Im Austausch der Gaben der Erde werdet ihr Überfluss finden und zufrieden sein.
 
Wenn der Ausstausch allerdings nicht in Liebe und gnädiger gerechtigkeit besteht,
dann wird er nur einige zu Gier führen und andere zu Hunger.
 
 
Khalil Gibran
 

 

”OnePicProject”

Nach oben